5 Mal bestellt, 5 Mal begeistert

Petra Gottesmann ist Immobilienmaklerin und hat somit ein Faible für Architektur und Raumgestaltung. Vor Kurzem hat sie sich nun mit einer eigenen Finca auf Mallorca einen Lebenstraum erfüllt. Und ein so schönes Gebäude benötigt natürlich auch ein entsprechendes Inventar.

Frau Gottesmann konnte sich schon immer für Markenmöbel begeistern, bei dem großen Einrichtungsbedarf in der Finca ­– schließlich ist die Immobilie zum Zeitpunkt des Kaufes komplett unmöbliert – achtet sie aber auf Preisunterschiede. Bisher hatte sie ihre Möbel in der Regel in Markenmöbelabteilungen von Filialistengekauft. Eine überzeugte Onlineshopperin war sie bis dato nicht. Das es nun ein Konzept geben sollte, das auch kleine Fachhändler beim Online-Verkauf unterstützt und tolle Angebote schafft wusste Frau Gottesmann nicht. 

Bis sie bei ihrer Recherche im Internet über ein Angebot von MöbelFirst stolperte – ein Stuhl-Set mit reduzierten Ausstellungsstücken der Marke KFF. „Ich war erst etwas skeptisch, aber die große Auswahl von bekannten Marken und die kurzen Lieferzeiten haben mich neugierig werden lassen“, erklärt Petra Gottesmann, die schon in ihrem bisherigen Wohnort in Berchtesgaden auf eine hochwertige Einrichtung geachtet hatte. In dem Haus auf Mallorca sollten ebenfalls Markenmöbel stehen, stilistisch sollte der Stil nur etwas moderner werden. „Die Möbel passten voll ins Konzept und waren deutlich preisgünstiger als Neuware. So wurde ich neugierig und startete einen Versuch, Möbel online zu kaufen.“

Sie stellte eine Anfrage an MöbelFirst. Vor allem interessierte sie die Logistik, schließlich mussten die Möbel auf die (von Sylt mal abgesehen)fast 2.000 Kilometer entfernte Lieblingsinsel der Deutschen gebracht werden. War das überhaupt möglich? Nach kurzer Zeit meldete sich Christoph Ritschel, Gründer von MöbelFirst und selbst Möbelhändler in 3. Generation bei ihr. Über den Erstkontakt sagt Petra Gottesmann: „Die Kommunikation hat sofort gepasst. Herr Ritschel ist ein brillanter Fachberater. Ich bin ein eher nüchterner Mensch, aber er hat mein Vertrauen sofort gewonnen. Und so habe ich es probiert.“

 

Alles hat dann perfekt funktioniert, die Ware kam zügig, sorgfältig verpackt und pünktlich geliefert in der Finca an. Zu jedem Zeitpunkt war die damalige Erstkäuferin über den Status der Bestellung informiert. In der Rückschau solle dies der Beginn einer innigen Kundenbeziehung sein.

Denn die Finca war längst noch nicht komplett eingerichtet. Und so klickte sich die Markenmöbelliebhaberin durch unterschiedliche Produktkategorien, verglich die Preise und wurde schnell fündig. Der große Vorteil: Die Möbel waren als Ausstellungsstücke und Einzelstücke im Sale direkt auf Lager und somit sofort verfügbar. Schließlich sollte die Finca nicht lange „nackt“ bleiben. Im Warenkorb befanden sich schließlich ein Schlafsofa, ein Tisch und ein Bett von Marken wie Franz Fertig und IP Design. Da eine hochwertige Matratze aus dem Haus in Berchtesgaden weiterverwendet werden sollte, hatte Frau Gottesmann Fragen zum Bett, die in kürzester Zeit kompetent beantwortet wurden. Auch stilistische Knackpunkte und Fragen zu den Materialien wurden schnell und vertrauensvoll geklärt, sodass Frau Gottesmann die große Bestellung in Höhe von mehreren Tausend Euro aufgeben konnte. Christoph Ritschel kümmerte sich dann um die Zusammenführung der Waren, die von unterschiedlichen Einzelhändlern in ganz Deutschland stammten. In Kooperation mit der Spedition Weinmann gelang es, die Möbel mit nur einer Lieferung an die Adresse auf Mallorca zu bringen. So etwas funktioniert nur, wenn die stationären Händler, die Online-Plattform und die Logistik-Partner an einem Strang ziehen und sich laufend miteinander abstimmen.

Und ging auch mal etwas schief? Ein Bar-Hocker aus einer weiteren Bestellung hatte mal einen Materialfehler, sodass das Möbel leicht kippelte. „Ich meldete das Problem und der Kundenservice nahm sich der Angelegenheit sofort an. 48 Stunden bekam ich die Rückmeldung, dass der Hersteller einen neuen Fuß auf den Weg nach Mallorca gebracht hat“, freut sich Petra Gottesmann über den guten Service und die zügige Problemlösung.

Die Stammkundin würde sich nach den vielen positiven Erlebnissen „wieder hinreißen lassen“, sagt sie. Es fehlen noch ein paar Kleinmöbel für ein komplettes Wohnbild. Auf die Frage, ob MöbelFirst noch etwas besser machen könnte, muss die Wahl-Mallorquinerin lange überlegen: „In der Rubrik Outdoor-Möbel bin ich nicht fündig geworden. Da könnte mehr Angebot da sein.“ Das nimmt sich das MöbelFirst-Team zu Herzen, das kontinuierlich mehr Händler auf die Plattform bringt, womit das Sortiment proportional wächst – aktuell sind es schon 300 Händler in ganz Deutschland, die über MöbelFirst Markenmöbel mit Rabatt online verkaufen.

„Mein Mann und ich haben uns vorgenommen, die Sonne Mallorcas zu genießen. MöbelFirst hat uns viele Einrichtungssorgen genommen und war ein toller Partner während der Einzugsphase. Das hat uns den Start hier sehr erleichtert“, kommentiert Petra Gottesmann. Und so ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis die sechste Bestellung von den Balearen kommt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Auf Lager
-26%
Sessel Invito Leder Braun Gestell Chrom mit ausklappbarer Kopfstütze
4.190,00 € 5.690,00 €
-25%
Sofa LC2 Dreisitzer Leder Scozia 13X606 Grafite Schwarz Gestell Verchromt
9.300,00 € 12.384,00 €