Eine Kooperation als Herzenssache

MöbelFirst kooperiert mit den besten und bekanntesten Einrichtungsmarken Deutschlands und Europas. Das wahrscheinlich beste Beispiel dafür ist die Zusammenarbeit mit COR. Die Marke aus Rheda-Wiedenbrück in Westfalen steht für zeitlose Designs von Sitzmöbeln, die langlebig, nachhaltig und von hoher Qualität sind und mit Leidenschaft und Präzision am Firmensitz produziert werden. Nomen est omen: Schließlich ist COR das lateinische Wort für Herz. Das Unternehmen wurde 1954 gegründet und befindet sich auch heute noch im Besitz der Familie Lübke. 140 Produktionsmitarbeiter sorgen für perfekte Möbel und ganze zehn Abteilungen – darunter die Holzfertigung, die Grundpolsterei, der Zuschnitt, die Näherei und die Polsterei – durchläuft ein COR-Möbel vom ersten Arbeitsschritt bis zu seinem Versand. Acht Mal wird jedes COR-Möbel im Laufe seines Herstellungsprozesses mindestens überprüft – ablesbar am Qualitätskontrollzettel, das jedem Fabrikat mit auf den Weg gegeben wird. All das zeigt: Wer ein COR-Möbel kauft, kauft ein Kulturgut. Made in Germany.

Für seine Handelspartner richtet COR am Firmensitz im COR-Haus (unbedingt ein Besuch wert!) kontinuierlich Produktschulungen aus. Denn für die Polstermöbel steht eine Auswahl von 500 Stoff- und Lederbezügen zur Verfügung, die alle unterschiedliche Materialeigenschaften besitzen. Das ist eine Wissenschaft für sich. Wer den Kunden also gut beraten möchte, muss im wahrsten Sinne des Wortes tief in die Materie eintauchen. Genau das macht das Team von MöbelFirst. Die Kundenberater der Online-Platform für günstige Designer- und Markenmöbel stehen in ständigem Austausch mit COR. Wenn es neue Stoffe und Materialeigenschaften gibt, erfahren die MöbelFirstler zuallererst davon. So verfügen sie über eine jahrelang gewachsene Expertise rund um die Möbelkollektionen von COR – das umfasst Stühle wie „Alvo“ und „Noto“, Sessel wie „Cordia“, „Pilotis“ oder „Sinus“, Sofas wie „Trio“, „Moss“, „Mell“ oder das absolute Klassiker-Modell „Conseta“. Aber auch Beistelltische (z.B. „Twin“ oder „Tablo“), Tische (z.B. „Conic“, „Delta“ oder „Level“), Stühle (z.B. „Cordia“, „Fino“), Bänke (z.B. „Nenou“) und Barhocker (z.B. „Drop“) gehören zum COR-Produktportfolio. Auch damit kennen die MöbelFirst-Kundenberater sich genau aus.

Doch diese enge Partnerschaft mit COR war den beiden MöbelFirst-Gründern Christoph Ritschel und Dennis Franken noch nicht genug. Sie überlegten, ob sie das enge Verhältnis zu der Top-Einrichtungsmarke nicht auch in irgendeiner Form institutionalisieren könnten. So fragten sie Leo Lübke, den COR-Inhaber und Geschäftsführer, im vergangenen Jahr, ob er dem Onlineportal als Beiratsmitglied zur Verfügung stehen würde. Und ganz typisch für den offenen Menschen und Unternehmer Leo Lübke fand er sofort Gefallen daran, den Dialog zwischen Handel und Industrie in der Beiratskonstellation zu intensivieren. Denn mit ihm waren auch Albert Türklitz, Inhaber und Geschäftsführer von Möbel Hübner sowie Frank Sommerlad, Inhaber und Geschäftsführer der Möbelstadt Sommerlad, dazu bereit, in dem Gremium mitzuwirken. 

Der Beirat kommt zwei Mal im Jahr zu strategischen Themen zusammen und erarbeitet konkrete Maßnahmen, um den stationären Fachhandel, also die MöbelFirst-Partner, zu unterstützen:

„MöbelFirst verfolgt die Mission, den stationären Fachhandel zu stärken. Wir tun das mit der Marke COR mit handwerklichen Produkten und attraktiven Marketing-Paketen. Uns eint also der Gedanke, dass wir dem Fachhandel hilfreich zur Seite stehen können, indem jeder das bestmöglich tut, was er beherrscht“, sagt Leo Lübke über die Konstellation. Und MöbelFirst-Gründer Christoph Ritschel ergänzt: „Möbel First bietet dem Fachhandel digitale Vermarktungsmöglichkeiten und schafft Platz für neue Produkte auf den Verkaufsflächen, wenn Ausstellungsstücke und Restexemplare online verkauft werden. Unsere Möbelhändler sind alle inhabergeführte Familienunternehmen und für diese möchten wir neue Lösungen erarbeiten, die neben dem Abverkauf das stationäre Geschäft stärken und fit machen für die Zukunft.“

Die Kunden profitieren von den engen Herstellerkooperationen. Sie werden kompetent beraten und wenn in Bezug auf Garantiefragen wird in den allermeisten Fällen für alle Beteiligten eine positive Lösung gefunden. „Wir wissen, was für einen Wert gute Beziehungen zu den Einrichtungsmarken haben, für uns als Unternehmen, aber vor allem für die Kunden, die ihr neues Lieblingsmöbel über MöbelFirst kaufen. Dass wir mit COR solche Standards in der Zusammenarbeit setzen können, erfüllt uns mit Stolz und Freude“, sagt MöbelFirst-Gründer Dennis Franken.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Auf Lager
-26%
Sessel Invito Leder Braun Gestell Chrom mit ausklappbarer Kopfstütze
4.190,00 € 5.690,00 €
-25%
Sofa LC2 Dreisitzer Leder Scozia 13X606 Grafite Schwarz Gestell Verchromt
9.300,00 € 12.384,00 €